Support icon
Exzellenter Support auf Deutsch
inkl. Zoom-Live-Trainings Mo. - Fr.

Tagging-Pixel erstellen und auf der Webseite einfügen

Lerne, wie Du Tagging-Pixel erstellst und auf Deiner Website einfügst. So kannst Du das Verhalten Deiner Besucher und zielgerichtete Marketingaktionen durchführen.

Mit dem Tagging-Pixel kannst Du Kontakte beim Besuch auf Deiner Webseite taggen. Dabei handelt es sich technisch gesehen um eine 1x1 Pixel große Bilddatei. Diese kann unsichtbar auf jeder beliebigen Art von Webseite platziert werden.

Der Aufruf dieses Pixels wird entsprechend getracked bzw. registriert. Darüber wird dem Kontakt ein entsprechendes Tag in KlickTipp zugewiesen. Dies läuft für den Nutzer völlig unbemerkt ab.

Das Tagging-Pixel funktioniert über einen Cookie im Browser der Kontakte. Der Cookie wird gesetzt bzw. aktualisiert, sobald der Kontakt auf einen Link in einer KlickTipp-E-Mail klickt. - Dies erfolgt zusätzlich auch auf der Bestätigungs- & Danke-Seite.

Durch den Cookie im Browser kann der Kontakt eindeutig zugeordnet werden. Das Tagging-Pixel auf einer Webseite geladen und mit dem Cookie im Browser abgeglichen. Dann erfolgt die Tagvergabe beim Kontakt in KlickTipp

Der Name des Cookies ist für jeden Kunden individuell und ist jeweils ein Jahr gültig.

Tagging-Pixel erstellen

  • Klicke auf → Automatisierung Tagging-Pixel  → Neues Tagging-Pixel.
  • Vergebe einen Namen und klicke dann auf → Tagging-Pixel anlegen.
  • Wähle optional ein zusätzliches manuelles Tag. Entscheide, ob das Tagging-Pixel auch für zukünftige Empfänger genutzt werden soll. Das betrifft Kontakte, die erst später in die Contact Cloud geschrieben werden.
  • Soll das Tagging-Pixel nicht sofort auslösen, kannst Du eine Verzögerung nutzen. Wähle, um wie viele Sekunden das Auslösen verzögert werden soll.
  • Kopiere den Code für das Tagging-Pixel in die Zwischenablage.
  • Klicke abschließend auf → Speichern.

Tagging-Pixel auf der Webseite einfügen

Das Tagging Pixel fügst Du über den Code Editor oder einen HTML-Baustein auf Deiner Webseite ein. Je nach System kann dies unterschiedlich sein. Hier erklären wir es am Beispiel einer WordPress-Seite.

  • Öffne die gewünschte Seite in Deinem WordPress-Adminbereich. Rufe den Code Editor auf, indem Du oben rechts auf die drei Punkte klickst.
  • Füge das Tagging Pixel aus der Zwischenablage in den Editor ein und klicke auf → Aktualisieren  bzw. → Veröffentlichen.
  • Rufe die Seite im Browser auf und klicke mit der rechten Maustaste. Wähle dann → Seitenquelltext anzeigen.
  • Tippe STRG bzw. COMMAND + F und gib → pix  in das Suchfeld ein. Du siehst jetzt mehrere Ergebnisse mit dieser Zeichenfolge. Das Tagging Pixel ist oben auf der Seite platziert. Es erscheint somit in der Regel mit unter den ersten Ergebnissen.

Tagging-Pixel testen

Um eindeutig zu testen, empfehlen wir, alle bisherigen Testkontakte zu löschen. Lege für den Test einen neuen Kontakt an.

Öffne z. B. Firefox oder einen anderen Browser. Wichtig ist, dass Du die Cookies gut separat einsehen und verwalten kannst. Lösche zunächst alle eventuell vorhandenen Cookies von KlickTipp. In Firefox kannst Du die Cookies im Bereich → Einstellungen  → Datenschutz & Sicherheit  einsehen.

  • Lege einen Testkontakt in KlickTipp an. Klicke dazu auf → Contact Cloud Kontakte Neuer Kontakt.
  • Trage die E-Mail-Adresse ein und klicke auf → Kontakt hinzufügen.
  • Erstelle eine E-Mail bzw. nutze eine bereits vorhandene. Verweise dort mit einem Link auf die Webseite mit dem Tagging-Pixel. Diese E-Mail sendest Du als individuelle E-Mail an Deinen Kontakt (nur Enterprise). Du kannst sie auch über eine Testkampagne mit einer E-Mail-Aktion senden.
  • Der Kontakt gelangt direkt über diesen Link auf die Seite. So kannst Du schnell sicherstellen, dass das Tagging-Pixel erkannt wird und auslöst. Stelle für den Test sicher, dass die Seite in Firefox bzw. Deinem gewählten Testbrowser geöffnet wird.
  • Prüfe danach die Cookies, die von KlickTipp gesetzt wurden.
  • Klicke in der Contact Cloud auf den Testkontakt und prüfe die Kontakt-Historie. Diese sollte Einträge enthalten, dass das Tagging-Pixel ausgelöst wurde.

Hat Dir dieser Beitrag weitergeholfen?